Erste-Hilfe (Doceomed UG)

Doceomed UG (haftungsbeschränkt) ist ein privates, anerkanntes und von den Berufsgenossenschaften ermächtigtes Ausbildungsunternehmen für den Bereich der Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung gemäß Deutscher Gesellschaft der Unfallversicherungen (DGUV) für betriebliche Ersthelfer.

Die Kurse werden durch das Ausbildungsunternehmen nach den Richtlinien der DGUV durchgeführt und überwacht. Der Vertragspartner ist Doceomed UG – ermächtigte Stelle DGUV 8.0581. Somit gelten deren allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).

Doceomed UG hat seit kurzer Zeit einen Stützpunkt in Gütersloh. Als Dozent für Doceomed UG biete ich verschiedene Kurse zum Thema Erste-Hilfe in der Region an.

Zusätzliche Informationen können Sie auf der Internetseite von Doceomed UG finden.

Erste-Hilfe-Kurse

Hier werden umfangreiche Grundkenntnisse der Ersten Hilfe in Alltagssituationen vermittelt. Durch moderne Medien und motivierte Ausbilder sind Sie bei einem Notfall in der Lage, die richtigen Maßnahmen einzuleiten.

Mehr Informationen >
Nach dem Lehrgang stehen Sie dem Betrieb als betrieblicher Ersthelfer zur Verfügung. Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Erteilung der Fahrerlaubnis sowie für Sporttrainer und Gruppenleiter.

Kursinhalte sind unter anderem:

• Schutzverhalten und Retten aus dem Gefahrenbereich
• Notruf
• Betreuung von Verunfallten inkl. Wärmeerhaltung
• Blutungen versorgen
• Atmungsnotfälle
• Herz-Lungen-Wiederbelebung
• Stabile Seitenlage
• Helmabnahme
• Schlag- und Krampfanfall
• Stromunfall
• Herzinfarkt
• Vergiftungen
• Sonnenstich

Kursdauer:
9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Erste-Hilfe-Training

Das Erste-Hilfe-Training dient der Auffrischung der bereits erworbenen Kenntnisse aus dem Erste-Hilfe-Grundkurs, der maximal 24 Monate (zwei Jahre) zurückliegen darf.

Mehr Informationen >
Neben der Wiederholung aus dem Grundkurs, erlernen die Teilnehmer auch Maßnahmen bei weiteren Notfällen, die nicht im Grundkurs abgesprochen worden sind.

Im praktischen Bereich erlernen die Kursteilnehmer zusätzlich z. B. den aktiven Einsatz einen Frühdefibrillationsgerätes (AED)

Kursdauer: 9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Erste-Hilfe für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

Der Kurs richtet sich an Erzieher, Tagesmütter, Lehrer sowie interessierte Teilnehmer.

Mehr Informationen >
In dem Lehrgang erlernen Sie das richtige Verhalten im Umgang mit Notfällen im Säuglings-, Kinder- und Schulkinderalter.

Kursinhalte sind unter anderem:

• Schutzverhalten und Retten aus dem Gefahrenbereich
• Notruf
• Betreuung von Verunfallten inkl. Wärmeerhaltung
• Blutungen versorgen
• Atmungsnotfälle
• Herz-Lungen-Wiederbelebung
• Stabile Seitenlage
• Schlag- und Krampfanfall
• Stromunfall
• Vergiftungen
• Sonnenstich Kursdauer: 9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Erste-Hilfe-Kurse

Hier werden umfangreiche Grundkenntnisse der Ersten Hilfe in Alltagssituationen vermittelt. Durch moderne Medien und motivierte Ausbilder sind Sie bei einem Notfall in der Lage, die richtigen Maßnahmen einzuleiten.

Nach dem Lehrgang stehen Sie dem Betrieb als betrieblicher Ersthelfer zur Verfügung. Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Erteilung der Fahrerlaubnis sowie für Sporttrainer und Gruppenleiter.

Kursinhalte sind unter anderem:

• Schutzverhalten und Retten aus dem Gefahrenbereich
• Notruf
• Betreuung von Verunfallten inkl. Wärmeerhaltung
• Blutungen versorgen
• Atmungsnotfälle
• Herz-Lungen-Wiederbelebung
• Stabile Seitenlage
• Helmabnahme
• Schlag- und Krampfanfall
• Stromunfall
• Herzinfarkt
• Vergiftungen
• Sonnenstich

Kursdauer:
9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

 

Erste-Hilfe-Training

Das Erste-Hilfe-Training dient der Auffrischung der bereits erworbenen Kenntnisse aus dem Erste-Hilfe-Grundkurs, der maximal 24 Monate (zwei Jahre) zurückliegen darf.

Neben der Wiederholung aus dem Grundkurs, erlernen die Teilnehmer auch Maßnahmen bei weiteren Notfällen, die nicht im Grundkurs abgesprochen worden sind.

Im praktischen Bereich erlernen die Kursteilnehmer zusätzlich z. B. den aktiven Einsatz einen Frühdefibrillationsgerätes (AED)

Kursdauer: 9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Erste-Hilfe für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

Der Kurs richtet sich an Erzieher, Tagesmütter, Lehrer sowie interessierte Teilnehmer.

In dem Lehrgang erlernen Sie das richtige Verhalten im Umgang mit Notfällen im Säuglings-, Kinder- und Schulkinderalter.

Kursinhalte sind unter anderem:

• Schutzverhalten und Retten aus dem Gefahrenbereich
• Notruf
• Betreuung von Verunfallten inkl. Wärmeerhaltung
• Blutungen versorgen
• Atmungsnotfälle
• Herz-Lungen-Wiederbelebung
• Stabile Seitenlage
• Schlag- und Krampfanfall
• Stromunfall
• Vergiftungen
• Sonnenstich

Kursdauer: 
9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Erste-Hilfe im Säuglings- und Kindesalter

Erste-Hilfe-Kurs für Vorschulkinder. Gerade Kinder verfügen über einen guten sozialen Umgang untereinander und sind Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen.

Mehr Informationen >
In dieser Phase trainieren wir gemeinsam mit den Erziehern bereits die erste Versorgung von Verletzungen. Viele unserer erfahrenen Ausbilder haben auch eine Jugendgruppenleiter-Ausbildung, die hier von Vorteil ist.

Die Kinder erlernen in zwei Unterrichtseinheiten (90 Minuten), wie ein Notruf abgesetzt wird, eine bewusstlose Person gelagert wird und wie kleinere Verbände angelegt werden.

Leider wird dieser Kurs von Behörden etc. nicht finanziell unterstützt. Daher müssen an dieser Stelle die Eltern, der Förderverein oder ein Sponsor einspringen.

Erste-Hilfe- für Schulkinder Kinder in der Grundschule erhalten bereits einen vollwertigen Kurs, wie Sie ihn vielleicht vom Führerschein oder den in einer Firma kennen.

Meist ist dieser auf zwei Tage verteilt. Leider wird dieser Kurs von Behörden etc. nicht finanziell unterstützt. Daher müssen an dieser Stelle die Eltern, der Förderverein oder ein Sponsor einspringen.

Notfalltraining für Seniorenheime

Trainieren Sie Ihre Mitarbeiter für Notfälle. Dieses Training gibt Ihnen die Möglichkeit, Notfälle zu simulieren. Legen Sie die Abläufe in Ihrer Einrichtung fest. Es besteht die Möglichkeit, diese Simulation im Tagesablauf der Einrichtungen mit einzubinden, so dass Ihr Personal ohne Vorwarnung in die Simulation eingebunden wird und dann nach den festgelegten Abläufen den Notfallpatienten versorgen soll. Während der Simulation kann der Notfallpatient bewusstlos oder auch reanimationspflichtig werden. Dies schult das Erkennen der Situation und soll das Umdenken der Notfallmaßnahmen stärken und trainieren.

Mehr Informationen >
Notfalltraining MDK Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft nach den neuen Richtlinien, ob das Pflegepersonal und Betreuungskräfte in Notfallmaßnahmen / Erste Hilfe geschult sind.

Wir bieten Ihnen einen Lehrgang mit den wichtigsten Grundlagen der Notfallbehandlung in 4 UE an.

Themenschwerpunkte sind:

• Luftnot / Vergiftungen
• Herzprobleme
• Bewusstloser Patient
• Sturzereignisse
• Reanimation

Unsere Dozenten sind Ausbilder für Erste Hilfe und größtenteils aus dem Rettungsdienst.

Dieser Kurs wird nicht von Dritten übernommen.

Lehrgangsdauer: 3 Zeitstunden

Kosten: Auf Anfrage

Teilnehmerzahl: Maximal 20 Teilnehmer

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Arztpraxen

Doceomed UG bietet Ihnen hierzu ein speziell zugeschnittenes Notfalltraining an.

Mehr Informationen >
Wir vermitteln Ihnen das Rettungsschema des Advanced Life Support nach den aktuellen ERC-Richtlinien.

Auf Wunsch können wir unserem Dozenten einen Notarzt zur Seite stellen.

Erste-Hilfe im Säuglings- und Kindesalter

Erste-Hilfe-Kurs für Vorschulkinder

Gerade Kinder verfügen über einen guten sozialen Umgang untereinander und sind Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen.

In dieser Phase trainieren wir gemeinsam mit den Erziehern bereits die erste Versorgung von Verletzungen. Viele unserer erfahrenen Ausbilder haben auch eine Jugendgruppenleiter-Ausbildung, die hier von Vorteil ist.

Die Kinder erlernen in zwei Unterrichtseinheiten (90 Minuten), wie ein Notruf abgesetzt wird, eine bewusstlose Person gelagert wird und wie kleinere Verbände angelegt werden.

Leider wird dieser Kurs von Behörden etc. nicht finanziell unterstützt. Daher müssen an dieser Stelle die Eltern, der Förderverein oder ein Sponsor einspringen.

Erste-Hilfe- für Schulkinder

Kinder in der Grundschule erhalten bereits einen vollwertigen Kurs, wie Sie ihn vielleicht vom Führerschein oder den in einer Firma kennen.

Meist ist dieser auf zwei Tage verteilt. Leider wird dieser Kurs von Behörden etc. nicht finanziell unterstützt. Daher müssen an dieser Stelle die Eltern, der Förderverein oder ein Sponsor einspringen.

 

Notfalltraining für Seniorenheime

Trainieren Sie Ihre Mitarbeiter für Notfälle. Dieses Training gibt Ihnen die Möglichkeit, Notfälle zu simulieren. Legen Sie die Abläufe in Ihrer Einrichtung fest.

Es besteht die Möglichkeit, diese Simulation im Tagesablauf der Einrichtungen mit einzubinden, so dass Ihr Personal ohne Vorwarnung in die Simulation eingebunden wird und dann nach den festgelegten Abläufen den Notfallpatienten versorgen soll.

Während der Simulation kann der Notfallpatient bewusstlos oder auch reanimationspflichtig werden. Dies schult das Erkennen der Situation und soll das Umdenken der Notfallmaßnahmen stärken und trainieren.

Notfalltraining MDK

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft nach den neuen Richtlinien, ob das Pflegepersonal und Betreuungskräfte in Notfallmaßnahmen / Erste Hilfe geschult sind.

Wir bieten Ihnen einen Lehrgang mit den wichtigsten Grundlagen der Notfallbehandlung in 4 UE an.

Themenschwerpunkte sind:

• Luftnot / Vergiftungen
• Herzprobleme
• Bewusstloser Patient
• Sturzereignisse
• Reanimation

Unsere Dozenten sind Ausbilder für Erste Hilfe und größtenteils aus dem Rettungsdienst.

Dieser Kurs wird nicht von Dritten übernommen.

Lehrgangsdauer: 3 Zeitstunden

Kosten: Auf Anfrage

Teilnehmerzahl: Maximal 20 Teilnehmer

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Arztpraxen

Doceomed UG bietet Ihnen hierzu ein speziell zugeschnittenes Notfalltraining an.

Wir vermitteln Ihnen das Rettungsschema des Advanced Life Support nach den aktuellen ERC-Richtlinien.

Auf Wunsch können wir unserem Dozenten einen Notarzt zur Seite stellen.

 

Standort Wuppertal:

Beratungszeiten: 
Montags bis Freitags 9.00 bis 17.00 Uhr

Postadresse:
Obere Sehlhofstr. 40, 42289 Wuppertal

Termine nach Absprache telefonisch unter
0202 25 48 21 61

Per E-Mail an
info@pflegeberatung-squarr.de

Standort Gütersloh:

Beratungszeiten: 
Montags bis Freitags 9.00 bis 17.00 Uhr

Postadresse:
Hülsbrockstraße 87a, 33334 Gütersloh

Termine nach Absprache telefonisch unter
 05241 99 87 77 4

Per E-Mail an
guetersloh@pflegeberatung-squarr.de